Fashion Made Fair

In „Fashion Made Fair“ porträtieren Ellen Köhrer und Magdalena Schaffrin 33 Designer und Labels weltweit, die das Thema nachhaltige Mode auf unterschiedliche Weise interpretieren: von Upcycling-Designer, die mit Textilabfällen Kleidung herstellen und somit Rohstoffe und Energie sparen über Labels, welche traditionelle Handwerkskünste wieder entdecken bis zu Geschäftsmodellen, welche den Konsumenten miteinbeziehen, indem die Kleidung geleast oder recycelt wird. Allen gemeinsam sind faire Arbeitsbedingungen.

Neben ausgewählten Designern und Marken, geben Experteninterviews, darunter auch Prof. Dr. Michael Braungart (Leuphana-Universität Lüneburg, Gründer und wissenschaftlicher Geschäftsführer von EPEA, Mitbegründer des Cradle-to-Cradle Designkonzeptes) zusammen mit Friederike von Wedel-Parlow , einen Einblick in verschiedene Ansätze, wie die Modeindustrie ökologischer und sozialer gestaltet werden kann.